Whisky  oder  Whiskey

Sicher haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum man Whisky mal mit und mal ohne „e“ schreibt.

Kurz gesagt ist es „länderspezifisch“.  In Schottland, Deutschland und Kanada schreibt man WHISKY, in Irland und den USA WHISKEY  Da wir auch Tastings mit irischen Whiskys veranstalten, gibt es auch die Barrensteiner-Whiskeybar.de

Whiskys oder  Whiskies

Die Mehrzahl von Whisky liest man mal „Whiskies“ und mal „Whiskys“.

Die englische Grammatik sieht mitunter vor, aus einem im Singular stehendem „y“ im Plural ein „ie“ zu machen, z.B bei „whisky“ (nicht aber z.B. bei „boy“)

Da Whisky aber auch ein deutsches Wort ist und in der deutschen Grammatik diese Transformation nicht vorgesehen ist, schreibe ich in den deutschen Texten „Whiskys“, in englischen „Whiskies“.

Haggis

ist das schottische Nationalgericht und besteht im Wesentlichen aus Schafsinnereien.

haggis

Hier ein Rezept, das ich als handgeschriebene Beilage in einem schottischen Rezeptbuch gefunden habe.

Haggis mit "tatties and neeps", Stampfkartoffeln und Steckrüben

Hier ein Beispiel für Haggis mit „Tatties and Neeps“, Kartoffelpuree mit Steckrüben, dekoriert mit Oatmeal Cakes und Whiskysauce.

Kilt und Tartan

„Kilt“ nennt man den Schottenrock und „Tartan“ das Muster. Heutzutage sind die Muster bestimmten Clans zugeordnet. Früher trugen verschiedene Clans mitunter das selbe Muster, weil man das nehmen musste, was gerade in der Gegend von der lokalen Weberei angeboten wurde. irische Kilts haben mitunter keine Karomuster sondern sind einfarbig grün oder ockerfarben.

Wörter, die man schon mal gehört hat

(wird sporadisch ergänzt)

Mac und Mc  – Mac ist die schottische und Mc die irische Variante des Namenbestandteils.

Glen – Tal

Loch – See

Dram – Schluck (Whisky)

Munro – Berg in Schottland höher als 3,000 ft (914,4 m), wovon es 282 gibt

Menü