Infos zur aktuellen Laird of a Cask-Abfüllung

Liebe (Stamm)kunden der Barrensteiner Whiskybar,

die Destille hat sich für die Abfüllung

gemeldet und ich habe die Abfüllung in Auftrag gegeben. Wahrscheinlich sammelt die Destille alle Aufträge bis Ende Februar 2022 und die schickt die Fässer dann auf die Reise.

Seit dem Brexit gestalten sich die Warenlieferungen aus Schottland aber ziemlich schwierig. In den letzten Monaten hat sich die Lage in der Logistik, Flaschenabfüllung und auch Beschaffung von Vorprodukten wie Kartonage, Glasflaschen, etc. weiter zugespitzt. Auch der Personalengpass im Transportwesen und die Frachtkosten, die sich zwischenzeitlich um das 3-fache erhöht haben, erschweren die Situation. Das wird auch erstmal so bleiben. Ich kann also überhaupt nicht sagen, wann die Flaschen eintreffen werden. Nur so viel: das letzte Faß 16/0018 hatte ohne Brexit schon über 1 Jahr gedauert.

Aktuell zahle ich auch auf Importe von UK (GB sagt man ja jetzt nicht mehr) 25% Zoll & Co, sodass ich auch nicht weiss, was das letztendlich pro Flasche kosten wird. Falls Ihnen das zu lange dauert oder zu teuer wird, kaufe ich Ihren Anteil auch gerne wieder zurück, weil ich ihn gut in meine Tastings einsetzen könnte

Gedulden Sie sich bitte und nehmen Sie auch selbst keinen Kontakt zur Destille auf, denn das geht damit nicht schneller, sondern verärgert die Mannschaft da nur und hält sie auf. Ich bin für Sie alleiniger Ansprechpartner.

Auf jeden Fall bin ich gesund und munter und die Bar auch nicht pleite, sodass Sie sich relaxt auf meine Infos warten sollten.

Da viele von Ihnen den Anteil geschenkt bekamen, habe ich nicht die Mailadressen der Beschenkten. Mailen Sie mir dann bitte wenn Sie noch nie einen Newsletter in dieser Beziehung bekamen und ich trage Sie dort ein. Mitunter werden die vormals angegeben Mailadressen auch aufgegeben, weil ich nach jeder Newsletterversendung etwa 10 nicht zustellbare Mails angezeigt bekomme.

Menü